Frischer Bio-Kurkuma

  • Mit jahrtausendelanger Tradition wird Kurkuma in Asien als aromatisches Gewürz, Allzweckmittel in der Volksheilkunde sowie auch als Farbstoff verwendet. 
  • Kurkuma kann vielseitige Verwendung finden, ob in Suppen, Soßen, Dressings, zu Reisgerichten, Nudelgerichten, Fisch- und Fleischgerichten, in Tees, Smoothies oder dem beliebten Trendgetränk der sogenannten „Goldenen Milch“.
  • Mit Kurkuma lassen sich zahlreiche Speisen verfeinern und wunderbar auf natürliche Weise einfärben, sodass Ihre Speisen zum kulinarischen Hingucker werden.
  • Frische Qualität der Güteklasse 1, aus sorgfältigem Anbau sowie nachhaltiger Landwirtschaft mit anschließender handverlesener Abfüllung in Manufaktur.

 

Ursprungsland: Peru
Bio-Kontrollstelle DE-ÖKO-009

3,75 €

1,50 € / 100 g
  • 0,25 kg
  • verfügbar
  • 1 - 2 Werktage Versandlaufzeit1

Produktinformation

Kurkuma ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Ingwergewächse, die eine Vielzahl von unterschiedlichen Arten umfasst. Die Kurkumawurzeln ähneln äußerlich zwar dem weithin bekannten Ingwer, unterscheiden sich allerdings deutlich mit ihrem goldgelb-orangen Farbton und ihrer vergleichsweise deutlich kleineren, länglichen Form. 

Herkunft und Fakten

Ursprünglich stammt Kurkuma aus Südasien und wird heutzutage vor allem in den asiatischen und südamerikanischen Tropen sowie Subtropen kultiviert. Indien ist mit jährlich ca. 150.000 Tonnen das weltweit größte Erzeugerland und verbraucht gleichzeitig circa 80% der weltweiten Anbaumenge. Während in Indien vornehmlich Kurkuma als Pulver zum Einsatz kommt, wird Kurkuma anderenorts, insbesondere in der thailändischen Küche, sowie in der Karibik in frisch geriebener Form bevorzugt verwendet. Seit dem Mittelalter gelang Kurkuma über die Seidenstraße nach Europa und gewann auch hierzulande als Gewürz, Heil- und Färbepflanze an großer Beliebtheit.

Biologie

Kurkuma ist oberirdisch eine ausdauernd krautige Pflanze, die eine Wuchshöhe von bis zu 1 Meter erreichen kann. Die Kurkumapflanze entwickelt einen zylindrischen Blütestand, der im unteren Bereich von kurzen hellgrünen Tragblätter und im oberen Bereich von länglichen, weiß oder rötlich-violetten Hochblätter umgeben ist. Aufgrund Ihres markanten Aussehens wird die Kurkumapflanze häufig auch als Zierpflanze genutzt. Unterirdisch bildet die Kurkumapflanze an der Stängelbasis stark verzweigte, goldgelb-orangen Rhizome, die circa 2-10 cm groß werden. 

Ernte und Anbau

Die Kurkumapflanze bevorzugt durchschnittliche Temperaturen zwischen 20 – 30°C sowie einen enormen Wasserbedarf. Diese relativ hohen Vegetationsanforderungen sind in natürlicher Form vornehmlich in den Tropen und Subtropen vorzufinden, sodass die Regionen des Tropengürtels zu den idealen Anbaugebieten zählen. Etwa 8-10 Monate nach dem Anpflanzen sind die Kurkumapflanzen erntereif. Ein Teil der geernteten Rhizome wird für die nächste Saison wieder eingepflanzt.  

Lagerung und Haltbarkeit

Kurkuma lässt sich bei richtiger Lagerung problemlos mehrere Wochen frisch halten. Ideal ist eine trockene und luftige Lagerung an einem lichtgeschützten Ort. Die optimale Lagertemperatur liegt bei ca. 12-13°C. Alternativ lässt sich frischer Kurkuma auch über mehrere Monate im Eisfach lagern. Allerdings verlieren die Wurzeln mit der Zeit an Aromen und Färbekraft. Sollte der Kurkuma nach längerer Lagerzeit kleine, grüne Triebe austreiben, können diese unbedenklich abgebrochen werden. 

Verwendung

Kurkuma ist ein wahrerer Alleskönner. Mit jahrtausendelanger Tradition wird Kurkuma in Asien als aromatisches Gewürz, Allzweckmittel in der Volksheilkunde sowie auch als Farbstoff verwendet. 

  • In Asien gehört Kurkuma zu den alltäglichen Zutaten und ist besonders in der indischen Küche in beinah allen Gerichten enthalten. Kurkuma kann vielseitige Verwendung finden: Ob als Gewürz oder als Färbemittel in Suppen, Soßen, Dressings, zu Reisgerichten, Nudelgerichten, Fisch- und Fleischgerichten oder auch in kleineren Mengen zu Süßspeisen wie Jogurts, Puddings, Keksen oder Kuchen. 

  • Das im Kurkuma enthaltene Kurkumin – auch bekannt unter dem Inhaltsstoff E100 - dient als natürlicher Farbstoff für das Einfärben verschiedenster Lebensmittel. Von Milchprodukten wie Käse, Butter, Margarine und Eis bis hin zu Getränken und Gebäck umfasst der Inhaltsstoff eine breite Produktpalette. Mit Kurkuma lassen sich zahlreiche Speisen verfeinern und wunderbar auf natürliche Weise einfärben, sodass Ihre Speisen zum kulinarischen Hingucker werden. Vor allem bei asiatischen Gerichten verleiht Kurkuma Ihrem Essen den passenden typisch asiatischen Look und Geschmack. Darüber hinaus wird Kurkumin auch zum Färben von Textilien, Papier, Holz und anderen Werkstoffen verwendet.

  • Neben der Bedeutung als Gewürz und Farbstoff ist insbesondere in den asiatischen Ländern die Verwendung der Kurkumawurzeln tief in der Volksheilkunde verankert. Kurkuma gilt als traditionelles Allheilmittel, vor allem gegen Erkältungskrankheiten. Die im Kurkuma enthaltene Ätherische Öle sowie dem enthaltenen Farbstoff Kurkumin werden außerdem schmerz- und entzündungshemmende Wirkungen nachgesagt. Zudem sollen die Inhaltsstoffe im Kurkuma antibakteriell und antiviral wirken und die Abwehrkräfte fördern. In jüngster Vergangenheit findet man Kurkuma häufig als Gegenstand vieler verschiedener medizinischen Studien. Aufgrund der enthaltenen Inhaltsstoffe gilt Kurkuma hierzulande mitleiweile als wahres Superfood. Zum Zwecke der Immunsystemstärkung - ähnlich wie beim Ingwer – wird Kurkuma zunehmend zur Zubereitung von Tees, Smoothies oder dem beliebten Trendgetränk der sogenannten „Goldenen Milch“ verwendet. 

Zubereitung

Zuerst sollten Sie die Kurkumawurzeln schälen, indem Sie mithilfe eines Löffels oder einem Messer die äußere Schale leicht abreiben. Anschließend empfiehlt sich Kurkuma je nach gewünschtem Einsatz in unterschiedlich große Stücke zu schneiden, zu raspeln oder fein zu reiben. Bei der Verarbeitung von Kurkuma sollten Sie beispielsweise auch auf Ihre Kleidung achten, da der im Kurkuma enthaltene Farbstoff Ihre Kleidungsstücke dauerhaft einfärben könnte.

Geschmack

Frischer Kurkuma hat einen mildwürzigen bis leicht scharfen Geschmack. Frisch verarbeitet schmeckt Kurkuma deutlich intensiver als in getrockneter Form als Pulver.